Luise Däger-Gregori MSc

Luise Däger-Gregori
Kontakt

Donaufelder Straße 259

1220 Wien
Bild: SPÖ-Donaustadt/Johannes Zinner

Wir haben nicht nur Verantwortung für uns und unser Handeln jetzt, sondern auch für die zukünftige Generationen. Deshalb ist Nachhaltigkeit für mich ein wichtiger Grundsatz politischen Handelns

Persönliche Daten

Geboren am 24.04.1959 in Villach/Kärnten

Verheiratet, eine Tochter

Beruflicher Werdegang

  • Seit 2007:  Oberin / Referentin  in der Wiener Pflege-, Patientinnen- und Patientenanwaltschaft für den Bereich Pflege und Betreuung  in Wien zuständig
  • 1990 – 2006 in leitender Funktion verschiedener renommierter Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen in Wien.
  • 1990 – 1996 Oberschwester der Kardiologischen und Nephrologischen Abteilung im Willhelminenspital 3. Med. Abteilung
  • 1986 – 1990 Stationsschwesternvertretung und Stationsschwester an der 2. Medizinischen Univ. Klinik AKH Intensivbehandlungsstation 94
  • 1982 – 1986 Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester an der 2. Medizinischen Universitätsklinik am Allgemeinen Krankenhaus, Intensivbehandlungsstation 94
  • 1978 – 1981 Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester an der Kardiologischen Universitätsklink Coronary care unit

Ausbildungen

  • 2008: Ausbildung zu Master Practitioner bei Health Care Communication
  • 2007: Ausbildung zum NLP-Practitioner bei Health Care Communication
  • 2005: Universitätslehrgang „Nursing Science“ Pflegemanagement an der Donauuniversität in Krems
  • 1989: Sonderausbildungskurs für leitendes Krankenpflegepersonal am AKH
  • 1984: Sonderausbildungskurs für Intensivpflege- u. Dialysemedizin am AKH

Politische Laufbahn

  • 2015  Stellvertretende Vorsitzende der Bezirksvertretung
  • 2012 – 2016 Bezirksrätin in der Bezirksvertretung Donaustadt:
    Vorsitzende der Kulturkommission und Partnerstädtebeauftragte der SPÖ Donaustadt
    Mitglied der Finanzkommission
    Ersatzmitglied der Kommission f. Soziales, Jugend und Senioren
    Ersatzmitglied der Kommission f. Zivilschutz und Sicherheit
  • 2006  Mitarbeit in der SPÖ Donaustadt

Gemeinderat

Seit 24.05.2016 Abgeordnete zum Wiener Landtag und Mitglied des Wiener Gemeinderats

Ausschussmandate:

GRA Stadtentwicklung, Verkehr, Klimaschutz, Energieplanung u. BürgerInnenbeteiligung – Mitglied
Steuerungsgruppe Stadtumland-Management (SUM) – Mitglied
KFA – Vorstand – Mitglied

GGR Soziales, Gesundheit und Sport
Beirat für Sucht- und Drogenfragen – Mitglied
Beirat Fonds Soziales Wien – Mitglied
Wiener Gesundheitsplattform – Mitglied
Kuratorium Wiener Pensionistenwohnhäuser – Mitglied
Gemeinderätliche Behindertenkommission – Mitglied

GRA Soziales, Gesundheit und Sport – Ersatzmitglied

GRA für europäische und internationale Angelegenheiten – Ersatzmitglied     

GRA Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung – Ersatzmitglied

GGR Stadtentwicklung, Verkehr, Klimaschutz, Energieplanung und Bürgerinnenbeteiligung
Arbeitsausschuss Stadtentwicklungskommission – Ersatzmitglied

Geschäftsgruppe Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung und Frauen

Wohnfonds Wien-Beirat – Ersatzmitglied

Disziplinarkollegium – Ersatzmitglied

Im Bezirk 1220 Wien: Partnerstädtebeauftragte der SPÖ Donaustadt  mit den Bezirken: Huangpu– Shanghai / China; Arakawa  / Tokyo  / Japan

Absichtserklärung mit Bielsko- Biala, eine kreisfreie Stadt in der Woiwodschaft Schlesien / Polen im Sinne des kulturellen und wirtschaftlichen Austausches.

 

Mein Politikverständnis

Verantwortung übernehmen und Zukunft gestalten. Wir haben nicht nur Verantwortung für uns und unser Handeln jetzt, sondern auch für die zukünftigen Generationen. Deshalb ist Nachhaltigkeit für mich ein wichtiger Grundsatz politischen Handelns.

Chancengerechtigkeit zu schaffen, zwischen Menschen unabhängig ihrer Herkunft, jeden alters und jeden Geschlechts.

Das bedeutet allerdings nicht Gleichmacherei, sondern Förderung jedes einzelnen nach seinen Stärken und Unterstützung bei Schwächen.

Anerkennung von Leistung und Eigenverantwortung und gleichzeitig Hilfe und Unterstützung in Notsituationen.

Und Politik heißt für mich in erster Linie auf Menschen zugehen, Schieflagen und Probleme in der Gesellschaft namhaft zu machen und nach den Möglichkeiten zu beheben.

Mit der vom Wähler und der Wählerin übertragenen Verantwortung sorgsam und ehrlich umzugehen, dass ist die Aufgabe und mein Verständnis von Politik.